Hauptmenue
BKS Language
Polnische Sprache
Sprache Englisch
French Language
Turkish Language
Suche
Logo des Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser

01 313 99 - 170112
Schreiben Sie uns

Die Seniorinnen der Pensionistenklubs der Stadt Wien stricken für Obdachlose!

Teamleiterin Iwona Lewinsky: „Uns berührte der Hintergedanke der Aktion Mitmenschen Wärme zu schenken, denn wirklich jede/r kann in diese Situation kommen.“  

Bereits das zweite Jahr in Folge strickten Seniorinnen für Obdachlose Hauben und Schals. Denn wenn die Temperaturen fallen, bekommen besonders obdachlose Frauen und Männer die Kälte am härtesten zu spüren. Letzte Woche trafen sich daher 16 der 35 Besucherinnen und Betreuerinnen der Pensionistenklubs Erdberg, Wieden und Favoriten, die beim diesjährigen Projekt mitgemacht haben, bei der Gruft in Mariahilf. 133 Schals, 70 Paar Handschuhe und Socken sowie Hauben konnten an die Verantwortlichen übergeben werden. Aneinandergereiht reichten die Schals vom Eingang der Gruft bis zur Mariahilfer Straße. Die Initiatorin der Aktion seitens der Wiener Pensionistenklubs, Teamleiterin Iwona Lewinsky: „Uns berührte der Hintergedanke der Aktion Mitmenschen Wärme zu schenken, denn wirklich jede/r kann in diese Situation kommen.“  

Zudem knüpft das Charity-Stricken an den Ursprung der Pensionistenklubs der Stadt Wien an. Denn diese wurden im Jahr 1946 als Wärmestuben für SeniorInnen gegründet. Heute bieten die Pensionistenklubs ein im europäischen Vergleich einzigartiges Angebot. Im Fokus der SeniorInnenarbeit der Pensionistenklubs: Prävention vor Einsamkeit und Vernetzung. Das hält SeniorInnen geistig und körperlich fit. In den 130 Pensionistenklubs verteilt auf alle Bezirke und den 30 Hausklubs in den Häusern zum Leben bieten rund 330 MitarbeiterInnen Social Networking der besonderen Art. Die Palette der angebotenen Aktivitäten reicht von der Gratis-Kaffeejause, Karten-, Brett- und anderen Gesellschaftsspielen über Gedächtnistraining, Gymnastik, Sitzgymnastik bis hin zu Musikveranstaltungen, Qi Gong, kreativem Gestalten und interessanten Vorträgen oder eben ambitionierten Aktionen wie dieser. Besonders beliebt sind: Nordic Walking, Line Dance, English Conversation und natürlich Tanzfeste. Ein gezieltes Angebot für benachteiligte Zielgruppen, wie etwa sinnesbeeinträchtigte und behinderte SeniorInnen oder SeniorInnen mit Migrationshintergrund, rundet die Leistungen der Klubs ab.

Infos unter: 01 313 99 – 170112 sowie auf  www.pensionistenklubs.at